UNITER stiftet den Patch der Solidarität

Das ein solches Projekt in unserer heutigen Moderne überhaupt notwendig ist
stimmt uns alle sehr traurig. Sind wir doch wie der überwiegende Teil der
Bevölkerung der Ansicht, dass diejenigen, die sich für unsere Freiheit, unsere
demokratischen Grundwerte, unsere Verfassung und vor allem unsere Sicherheit
und Gesundheit einsetzen, ehrenwerte und vorbildliche Bürgerinnen und Bürger
unserer Gesellschaft sind. Menschen die Verantwortung für sich und andere
übernehmen und uns beschützen.

Dennoch lesen wir mittlerweile tag täglich von einer massiven Zunahme an
Übergriffen, Pöbeleien und Anfeindungen gegenüber Sicherheitskräften überall
in Deutschland, aber auch in ganz Europa und der Welt.
Und so werden nicht nur Polizisten, sondern zunehmend auch Feuerwehr- und
Rettungsdienste, Pflegekräfte und Ärzte in den Kliniken beleidigt, bedroht und
tätlich angegriffen.
Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr werden alleine für das Tragen Ihrer
Dienstkleidung als Nazis beschimpft und verallgemeinert abgestempelt.
Gefallene werden in den Medien kaum erwähnt, die Politik spielt die Ereignisse
herunter.
Justizbeamte müssen stets mit Übergriffen und Fluchtversuchen rechnen und
um die Sicherheit ihrer Familien fürchten. Sicherheitsleute werden als Versager
und Nichtsnutze degradiert, während sie pflichtbewusst und höchstprofessionell
das Hausrecht Ihres Klienten vertreten und Ihre Aufträge erfüllen.
All die Gewalt und Ausgrenzung hinterlassen Spuren. Physische und vor allem
psychische Spuren. Und damit sind die Opfer häufig ganz alleine. Viele trauen
sich aus Angst vor Repressalien nicht über ihre Ängste und Wunden zu sprechen.
Und auch Vorgesetzte sind oftmals mit der Entwicklung und der
Einsatznachsorge überfordert. Personalmangel durch hohen Krankheitsausfall
und fehlendem Nachwuchs machen das Leiten und Führen häufig unmöglich.
Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation werden kaum bis gar nicht getroffen.
Das gesamte BOS System ist am absoluten Limit. Und es ist kein Ende in Sicht.
Und doch schaffen es unsere Einsatzkräfte immer wieder, morgens aufzustehen,
Ihre Uniform anzulegen und Verantwortung für unsere Gesellschaft zu
übernehmen und den Druck auszuhalten.

Alleine dafür gilt Ihnen unser tiefempfundener Dank.

Das Uniter Netzwerk vereint seit seiner Gründung vor 10 Jahren bis heute all
diese Fachkräfte und steht für Ihre Werte und Ihre Leistungen ein, unterstützt
durch Beratung, durch Aus- und Fortbildung sowie Stellenvermittlung, und hilft
gezielt, wenn es hart auf hart kommt, wenn die Kräfte schwinden und finanzielle
Mittel zur Neige gehen. So haben wir bereits mehrfach Mitgliedern, die ihre
Arbeitsstelle verloren hatten unter die Arme gegriffen, neue Stellen schnell und
unkompliziert vermittelt und zur finanziellen Absicherung beigetragen.

Und wir machen kein Geheimnis daraus. Es ist eine unserer Stärken und
Kernaufgaben, unsere Einsatzkräfte zu unterstützen. Und das zeigen wir mit
unserem Patch der Solidarität.

Dieser Rubber Patch ist frei verkäuflich und an keine Mitgliedschaft bei Uniter
gebunden. Er kostet 20,00 Euro pro Stück und ist auf 100 Exemplare limitiert. Er
zeigt unser Vereinslogo umrandet von den Farben der jeweiligen Behörde oder
Berufsgruppe. Dabei steht blau für Polizeikräfte von Bund und Ländern, rot für
Feuerwehren, weiß für Rettungsdienste und klinischem Personal, grau für die
Justiz, grün für unsere Bundeswehr und lila für die behördliche und private
Sicherheitsbranche.

Cui honorem honorem, Ehre wem Ehre gebührt.

Der Erlös des Patches fließt zu 100% in die Nachsorge und Versorgung von
Einsatzkräften des BOS Systems sowie der behördlichen und privaten
Sicherheitsbranche und setzt damit ein klares Zeichen, dass keiner unserer
Helden alleine gelassen wird. Erst recht nicht von UNITER.

Und so rufen wir dazu auf, kauft Euch den Patch der Solidarität. Zeigt Eure
Verbundenheit zu unseren Alltagshelden und zu einem zukunftsorientierten
Sicherheitsnetzwerk.

Und jeder ist bei uns willkommen. Egal aus welcher Berufssparte, ob Frau oder
Mann, solange man sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und
unseren Kernwerten bekennt haben wir für jedermann ein offenes Ohr und einen
Platz in unserer Mitte. Scheut Euch nicht mit uns ins Gespräch zu kommen.

Wir waren, sind und bleiben mit Euch
In eins verbunden

UNITER Network

Bestellungen unter patchdersolidaritaet@uniter.network

Tags :